Allgemein

DIE APOKALYPTISCHEN REITER »Wilde Kinder«

Die Apokalyptischen Reiter – Wilde Kinder – Artwork

Nach dem anarchischen, völlig frei improvisierten 2021er Doppelalbum „The Divine Horsemen“ (#22 Charts), kehren DIE APOKALYPTISCHEN REITER nun mit ihrem neuen Studioalbum „Wilde Kinder“ zurück, welches den offiziellen Nachfolger zum Top-10-Erfolgsalbum „Der rote Reiter“ (2017) markiert.

Die 1995 gegründeten DIE APOKALYPTISCHEN REITER haben sich vom wilden Grindcore zu einem phänomenalen Act entwickelt, der sich mit seiner Mischung aus extremem Metal, folkloristischen und symphonischen Elementen sowie einem umwerfenden Gespür für eingängige Mitsing-Melodien nicht in eine Schublade stecken lässt. In der Welt des Weimarer Quartetts gibt es keine Regeln, es herrschen künstlerische Anarchie und ein freier Fluss von Ideen und Visionen!

Dieses Album war ein Kampf. Gegen Bequemlichkeit. Gegen Gleichgültigkeit. Gegen voranschreitenden Wahnsinn. Gegen uns selbst. Wir haben ihn gewonnen.

(DIE APOKALYPTISCHEN REITER)

Das Album entstand im Zeitraum von drei Jahren und wurde an den verschiedensten Plätzen unter teils abenteuerlichen Bedingungen aufgenommen. Zeitgleich zum Album erscheint der Film „Wilde Kinder“ der Leben und Arbeit der Band für mehr als ein Jahr dokumentiert.

Den finalen Mix des Albums übernahm die Band zusammen mit Eike Freese in den Hamburger Chameleon Studios, wo bereits „Der rote Reiter“ (2017) aufgenommen wurde.

DIE APOKALYPTISCHEN REITER online:  www.reitermania.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.